•  
    Deutschland
  •  
    Österreich
  •  
    Schweiz
Beratung: 0341 / 24 14 78 21 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
Beratung: +49 (0)341/24147821 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
Beratung: +49 (0)341/24147821 (Mo-Fr 9-18 Uhr)

Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Oberflächenstruktur

Bodenbelag ist nicht gleich Bodenbelag. Nicht nur durch die Optik, den Glanzgrad, das Dielenformat und das Fugenbild unterscheiden sich verschiedene Parkettböden, Laminatböden oder Vinylböden, auch die fühlbare Oberfläche beeinflusst das Erscheinungsbild des Bodens. Je nach Oberflächenstruktur wirkt der Boden elegant, rustikal oder modern.

Milieubild Laminat im used Look
Die Oberfläche von Laminat kann im modernen used-look gestaltet werden

 

Während die Holzschicht vom Parkettboden unterschiedlich veredelt und versiegelt werden kann, versuchen Bodenhersteller zunehmend die Oberfläche von Vinylboden, Laminat und Designboden an natürliche Materialien anzugleichen. Holzoberflächen werden nach traditionellen Methoden bearbeitet, so dass Höhen und Tiefen im Holz heervorgehoben werden. Die Oberflächenstruktur beeinflusst vor allem Optik und Haptik des Belags und nicht die Robustheit des Bodens. Moderne Bodenbeläge imitieren diese Bearbeitungen und sind dadurch kaum noch von Echtholzböden zu unterscheiden. Selbst Alterungsprozesse lassen sich abbilden, so dass vermehrt Bodenbeläge im Vintage-Stil angeboten werden. Strukturierte Bodenbeläge sind zudem weniger rutschig als glatte Böden und es ist angenehm sie barfuß zu betreten. In der Regel wird die obere Schicht des Bodenbelags geprägt. Außerdem kann die Oberfläche durch Kälken oder Räuchern veredelt werden.

Gebürstete Oberfläche

Gebürstete Oberfläche
Gebürstete Oberfläche

Bei einer gebürsteten Oberfläche wird die natürliche Oberflächenstruktur des Holzes mit einer Bürste in Faserrichtung nachbearbeitet und dadurch unterstrichen. Weichere Holzteile werden entfernt, wohingegen härtere Schichten wie Astlöcher und Maserungen stehen bleiben, dadurch werden die Maserungen nicht nur optisch hervorgehoben, sondern beim Laufen fühlbar. Die Bürstung kann leicht oder stark erfolgen.

Sägeraue Oberfläche

Sägeraue Oberfläche
Sägeraue Oberfläche

Die sägeraue Oberfläche erinnert an die Oberfläche von gesägten Holzbrettern. Die Sägespuren verlaufen quer zur Holzmaserung und verleihen dem Bodenbelag ein rustikales Erscheinungsbild. Sowohl Parkett als auch Laminat, Designboden und Vinyl werden mit sägerauen Oberflächen produziert.

Gehobelte Oberfläche

Gehobelte Oberfläche
Gehobelte Oberfläche

Parkett kann gehobelt werden. Hierfür wird das Holz mit dem Hobel so lange bearbeitet, bis sich ein rustikales, gealtertes Erscheinungsbild ergibt. Natürliche Unebenheiten werden hervorgehoben, wodurch eine individuelle Oberfläche entsteht.

Synchronprägung

Synchronprägung
Synchronprägung

Hochwertige Vinylböden, Designbeläge und Laminatböden werden mit einer synchrongeprägten Oberfläche ausgestattet. Die Oberfläche wird bei der Synchronprägung auf das Dekorbild abgestimmt. Holzmaserungen, Äste oder Risse werden durch Höhen und Tiefen in der Oberflächenstruktur betont. Das Dekor wirkt durch die Synchronprägung noch authentischer und ist von der natürlichen Holzstruktur kaum zu unterscheiden.

Steinstruktur

Steinstruktur
Steinstruktur

Neben Holzdekoren finden sich Bodenbeläge mit Steindekoren oder in Beton-Optik auf dem Markt. Die Oberfläche wird der Oberfläche von echten Steinböden nachempfunden. Insbesondere Vinylboden und Designboden imitieren nicht nur Holzböden, sondern ebenfalls Fliesen aus Stein oder Betonböden. Die Haptik ähnelt dem Steinboden, jedoch sind Vinyl und Designboden fußwarm. Zu den Steinstrukturen zählen porige Mineralstrukturen, wellenartige oder sandartige Strukturprägungen.

Im Türen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Türen-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Sehr gut
4.89/5.00