Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Wiki-Wissen: Kokosmatte reinigen

Wie reinige ich meine Kokosmatte richtig?

Milieubild naturbraune Kokosmatte im Eingangsbereich
Kokosmatte in natürlichem Farbton

Schmutzfangmatten aus Kokos sind natürlich und erfreuen sich dank ihrer zeitlosen Optik großer Beliebtheit. Durch eine regelmäßige Reinigung verlängert sich die Lebensdauer der Matte und der Eingangsbereich wirkt immer gepflegt.

Hier Kokosmatten entdecken!


Die Kokosmatte wird ausschließlich trocken gereinigt. Sie darf nicht komplett durchnässen und eignet sich daher auch nicht für den Einsatz im nicht überdachten Außenbereich. Eine Reinigung in der Waschmaschine ist nicht möglich. Entfernen Sie Schnee und andere Nässe sofort. Wird die Matte doch einmal durchnässt, stellen Sie sie auf und lassen Sie die Matte vollständig austrocknen. Lassen Sie die Kokosmatte vor dem Reinigen gut trocknen. Trockener Schmutz lässt sich einfacher entfernen.

Die Kokosmatte sollte regelmäßig mit dem Staubsauger gereinigt werden. Verwenden Sie hierfür keine rotierenden Bürstenköpfe. Andernfalls können sich Fasern lösen. Denken Sie daran, auch den Bereich unter der Matte vom Schmutz zu befreien. Mit einer Bürste können Sie hartnäckigeren Schmutz entfernen.

Klopfen Sie außerdem die Matte draußen aus. Loser Schmutz und Staub lösen sich so. Drehen Sie dafür die Matte auf den Rücken und klopfen Sie von oben auf die Rückseite. Die Kokosmatte sollte nicht gegen eine Wand geschlagen werden, denn dadurch kann die Rückseite brechen.

Flecken sollten so schnell wie möglich beseitigt werden. Flüssigkeiten können Sie mit einem Tuch abtupfen. So verhindern Sie, dass sich die Verunreinigung verbreitet.

Im Fliesen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Fliesen-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Käuferschutz möglich

Trusted Shops Sterne

Sehr gut

4.86/5.00