Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Wiki-Wissen: Belegreife

Wann ist der Boden belegreif?

Die Belegreife beschreibt den Feuchtigkeitsgehalt des Estrichs. Erst, wenn der Estrich ausreichend ausgehärtet und getrocknet ist, kann der Bodenbelag verlegt werden. Werden die Fliesen auf einem zu feuchten Estrich verlegt, haftet der Kleber nicht ausreichend und die Bodenfliesen lösen sich ab. Die Belegreife ist abhängig von der Art des Estrichs und dem gewählten Bodenbelag. Mit dem CM-Verfahren wird die Belegreife rechtlich verbindlich gemessen.

Hier Fliesenkleber entdecken!


Der Zementestrich ist am weitesten verbreitet. Der Estrich wird nass verlegt. Bevor der Bodenbelag verlegt werden kann, muss sich der Feuchtigkeitsgehalt zwischen Estrich und Raumluft angleichen, . Die auf der Packung angegebene Mindest-Erhärtungszeit des Estrichs entspricht nicht automatisch der Belegreife. In der Regel dauert es mindestens vier Wochen, bis der Estrich belegreif ist. Beim Heizestrich lässt sich der Trockenvorgang durch ein gezieltes Aufheizen beschleunigen.

Im Fliesen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Fliesen-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Käuferschutz möglich

Trusted Shops Sterne

Sehr gut

4.93/5.00