Beratung: 0341 / 24 14 78 21 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
Beratung: +49 (0)341/24147821 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
Beratung: +49 (0)341/24147821 (Mo-Fr 9-18 Uhr)

Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Aufbau einer Zarge

Wie ist eine Zarge aufgebaut?

Eine Zarge gibt den optischen Rahmen für die Tür und hält sie sicher in der Wandöffnung. Es gibt unterschiedliche Arten von Zargen, wobei die häufigste Zarge die Umfassungszarge für gefälzte Türen ist. Ihre wichtigsten Bestandteile sind die Zierbekleidung, das Futterbrett, die Falzbekleidung, die Dichtung und die Bandaufnahmen.

Die Zarge
wichtige Elemente der Zarge - Schloss, Drücker, Bänder, Zarge

Zierbekleidung

Die Zierbekleidung bildet den Übergang zur Wand und deckt die Rohbauöffnung ab. Hier gibt es viele verschiedene Kantenformen und Flächen. Kanten können zum Beispiel rund, abgerundet, eckige oder gefast sein. Auch die Zierfläche kann unterschiedlich aussehen. Neben verschiedenen profilierten Designs sind auch schlichte glatte oder bombiert geformte Ausführungen möglich. Zu jeder Tür gibt es die passende Zarge.

Futterbrett und Verstellbereich

Das Futterbrett verkleidet die Wandlaibung und wird mit dieser fest verbunden. Am Futterbrett findet man den Verstellbereich der Zarge. Der Verstellbereich ist wichtig, wenn die Maße der Zarge nicht genau den Standardwerten entsprechen. Über eine sogenannte Feder kann die Zierbekleidung unterschiedlich tief in die Nut vom Futterbrett geschoben werden und so kleine Abweichungen ausgleichen.

Falzbekleidung

Auf der Bandseite, also die Seite, an der die Türbänder zu sehen sind, ist die Falzbekleidung zu finden. Das ist das Gegenstück zur Zierbekleidung und genauso geformt. Auf der Seite der Falzbekleidung befindet sich auch das Schließblech. Es ermöglicht die Tür in der Zarge fest zu verschießen und nimmt die Schlossfalle und den Riegel auf.

Dichtung im Zargenfalz

Damit die Tür leise zugeht, ist eine Dichtung (Lippendichtung) in den Zargenfalz eingezogen, die die Tür beim schließen abfedert und das Geräusch dämpft. Der Zargenfalz ist bei Umfassungszargen für Innentüren DIN-genau. Hier schlägt das Türblatt in die Zarge.

Bandaufnahmen

In die Bandaufnahmen bzw. Bandtaschen der Zarge werden die Bandteile des Türblatts eingesteckt. Erst die Bänder ermöglichen das Öffnen und Schließen der Tür.

Im Türen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Türen-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Trusted Shops Sterne
Sehr gut
4.89/5.00