•  
    Deutschland
  •  
    Österreich
  •  
    Schweiz
Beratung: 0341 / 24 14 78 21 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
Beratung: +49 (0)341/24147821 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
Beratung: +49 (0)341/24147821 (Mo-Fr 9-18 Uhr)

Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Massivholztüren

Massivholztür aus Ahornholz
Massivholztür aus Ahornholz

Die hochwertigen und langlebigen Innentüren

Türen sind mehr als nur eine Öffnung in der Wand. Sie gewähren Einlass und bieten einen Ausweg. Massivholztüren sind die aufwendigsten und exklusivsten Innentüren und können mit ihren einzigartigen Designs Geschichten erzählen.

Was ist eine Massivholztür?

Massivholz als Qualitätsbegriff (auch Voll-Holz genannt) unterliegt einer strengen Norm, denn nicht jedes Möbelstück aus Holz ist „massiv“. Damit Türen als Massivholztüren bezeichnet werden dürfen, müssen sie zu 100% aus natürlich gewachsenem Holz bestehen. Es kommt kein MDF oder Pressspan zum Einsatz. Bei Massivholztüren von DEINE TÜR kommen darüber hinaus alle verarbeiteten Hölzer aus nachhaltigem Anbau.

Massivholz – ein geschützter Begriff

  • 100% Holz
  • kein Pressspan
  • kein MDF

Vorteile von Massivholztüren

Die Vielfalt von Vorteilen spricht für eine Investition in Massivholztüren. Durch ihr offenporiges Holz sorgen sie nicht nur für ein optimales Raumklima, sondern erzielen auch eine antibakterielle Wirkung. Sie sind außerdem mit einer besonderen Ästhetik versehen, die sich insbesondere durch eine individuelle Maserung und Haptik kennzeichnet. Das macht Massivholztüren zu einem natürlichen Unikat.

  • natürliche Unikate
  • hohe Widerstandsfähigkeit
  • gesundes Raumklima
  • ökologische Bauweise
  • sehr guter Schallschutz
  • keine elektrostatische Aufladung
  • optimales wärmetechnisches Verhalten

Ein weiterer Vorteil von Massivholztüren ist ihre Robustheit und Stabilität. Auch bei hoher Beanspruchung bleibt die Ausdruckskraft einer Massivholztür über die Jahre hinweg erhalten, sodass man ein Leben lang Freude an diesen Türen haben wird.

Eigenschaften von Massivholztüren

Massivholz ist ein nachwachsender Rohstoff, der durch viele positive Eigenschaften geprägt ist. Holz lässt sich vielfältig verarbeiten, besitzt durch Maserung und Farbgebung einen einzigartigen Stil und verhindert dank der Holzporen eine elektrostatische Aufladung der daraus gestalteten Produkte.

Querschnitt Massivholztür
Querschnitt der Erlenholztür mit Glaseinsatz (schichtverleimt)
Massivholztür Erle (geölt, mit Glasfüllung und Sprossen)
Massivholztür aus geöltem Erlenholz mit Glaseinsatz und Sprossen

Massivholztüren können durch ihre ökologische Verarbeitung überzeugen, d.h. alle Materialien werden ökologisch sinnvoll gewonnen, verarbeitet und eingesetzt. So werden z.B. ausschließlich Hölzer aus kontrollierten forstwirtschaftlichen Wuchsgebieten verwendet.
Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist oftmals entscheidend: Es darf nicht mehr Holz abgeschlagen werden, als nachwächst.

Darüber hinaus leistet jede Massivholztür einen aktiven Klimabeitrag. Umweltschonend produziert, bindet jede Massivholztür ca. 60 kg schädliches Kohlendioxid (lt. Bauamt für Umwelt der Schweizerischen Eidgenossenschaft).


Qualitätsmerkmal beim Aufbau von Massivholztüren


Stabverleimte Massivholztür
Stabverleimte Massivholztür

Einfache Stabverleimung

Bei einer stabverleimten Massivholztür bilden miteinander verleimte Holzstäbe gleichzeitig Mittellage und Oberfläche der Tür. Im Unterschied zur Schichtverleimung wird keine Holzschicht zusätzlich aufgebracht, sodass das feinstreifige Erscheinungsbild der Stäbe das Design der Tür dominiert.

  • solide Stabilität
  • guter Schallschutz
  • rustikale Holzoberfläche
Schichtverleimte Massivholztür
Schichtverleimte Massivholztür

Hochwertige Schichtverleimung

Bei einer schichtverleimten Massivholztür sind massive Holz-Stäbe miteinander verleimt und bilden die mittlere Schicht zwischen den Oberflächen der Tür. Die Massivholz-Oberfläche ist als komplette Fläche auf die Stäbe verleimt und sorgt für exzellente Stabilität sowie hervorragenden Schallschutz. Zudem kommt die natürliche Holz-Maserung großflächig zur Geltung.

  • exzellente Stabilität
  • besserer Schallschutz
  • ebenmäßige Holzoberfläche

Holzarten von Massivholztüren

Die Klassiker aus Nadelholz: Fichte und Kiefer

Tür Rohling aus Kiefernholz
Tür Rohling aus Kiefernholz

Für den Landhausstil werden Massivholztüren in Fichte gefertigt. Charakteristisch für das Fichtenholz sind kleine Äste und eine helle Farbe. Diese kann von gelblichweiß bis rötlichweiß ausfallen und dunkelt mit der Zeit nach.

Nach der Fichte sind Kiefern die zweithäufigste Baumart in Mitteleuropa. Türen aus Kieferholz zeigen durch ihr Wuchsbild verhältnismäßig große und wenige Äste. Die gelblichrote Farbe dunkelt ebenso nach wie Fichtenholz, in einen dunkelgelben bis rötlichbraunen Ton.

Beide weiche Holzarten wachsen schnell und profitieren als heimisches Holz von kurzen Transportwegen. Sie haben daher einen niedrigen Preis und sind als Massivholztüren entsprechend günstig.

Die Exklusiven aus Laubhölzern

Eine hohe Exklusivität und Individualität zeigt sich heute ebenso in vielen Laubhölzern. Zu den beliebtesten Holzarten gehören Ahorn, Buche und Eiche. Aber auch Massivhölzer aus Birke, Esche, Kirschbaum, Lärche und Erle machen Türen zu auserlesenen Unikaten.

Behandlungsarten von Massivholztüren

Neben der großen Auswahl an Holzarten gib es eine ebenso große Vielzahl an Oberflächen-Veredelungen für Massivholztüren. Eine Oberflächenbehandlung ist wichtig, da Holz ein Naturmaterial ist, welches auf äußere Einflüsse wie Temperaturveränderungen und Luftfeuchtigkeit reagiert. Am häufigsten werden Massivholztüren geölt, gewachst oder lackiert.

Geölte Massivholztüren
Muster Massivholz geölt
Massivholz geölt

Bei dieser Behandlung wird auf das rohe Holz ein natürliches Ölgemisch (meist auf Basis von Leinöl) aufgebracht. Dies sorgt dafür, dass das Holz einerseits mit Feuchtigkeit versorgt wird und andererseits die Poren des Holzes verschlossen werden. So kann die Feuchtigkeit des Holzes nicht entweichen, aber andere Flüssigkeiten, wie z.B. Wasser, Saft und Kaffee, können nur schwer in das Holz eindringen.


  • natürliche Haptik der Massivholztür bleibt erhalten
  • Holz kann atmen und zur Belebung des Raumklimas beitragen
  • kleinere Schadstellen können selbst behoben werden
Gewachste Massivholztüren
Muster Massivholz gewachst
Massivholz gewachst

Hierbei wird ein meist flüssiges Öl-Wachs-Gemisch auf die Tür aufgetragen. Je nach Wachsanteil weisen Massivholztüren dann unterschiedliche Optiken auf.


  • besserer Nässeschutz als geölte Massivholztüren
  • individuelle Optik und Schutzwirkung
Lackierte Massivholztüren
Muster Massivholz lackiert
Massivholz lackiert

Bei einer Lackierung wird das rohe Holz mit einem feinen Lack überzogen. Je nach Hersteller und Verfahren kann diese Lackierung hauchfein oder etwas satter ausfallen. Lackierungen schützen Massivholztüren optimal vor Feuchtigkeit. Durch eine Lackschicht kann jedoch ein wenig der Charme des Naturholzes verloren gehen, da sie den Abschluss eines Möbelstücks bildet.


  • optimaler Schutz vor Feuchtigkeit
  • besonders beliebt bei Familien mit kleinen Kindern

Massivholztüren überzeugen durch Qualität und Langlebigkeit

Beim Kauf einer Tür aus Massivholz spielen verschiedene Optionen eine Rolle:


Die Entscheidung für eine Massivholztür ist auch eine Entscheidung für höchste Qualität. Diese kommt durch die gewählte Holzart, die handwerkliche Verarbeitung und Holz-Oberflächenbehandlung zustande. Dank der großen Auswahl an klassischen, modernen und glatten Türdesigns wird der individuelle Charakter jeder Massivholztür einmalig.

War der Artikel hilfreich?

Im Türen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Türen-ABC wählen: