Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Wiki-Wissen: Schlagregendichtheit

Moderne Haustür in Anthrazit mit Vorsprung
Ein Vordach bietet der Haustür zusätzlich Schutz

Was ist Schlagregendichtheit?

Die Schlagregendichtheit ist ein wichtiges Auswahlkriterium für die Haustür. Sie bezeichnet das Vermögen eines Bauelements wie Tür, Fassade oder Fenster dem sogenannten Schlagregen zu widerstehen. Der Schlagregen ist die Kombination von Regen und Wind und stellt eine starke Belastung für Gebäudeelemente dar. Durch Wind entsteht ein erhöhter Druck, der das Regenwasser in die Abdichtungen und Rillen treibt.

Hier Haustüren entdecken!


Die Schlagregensicherheit wird daher abhängig vom Druck in Pascal (Pa) ermittelt. Je höher der Wert, desto besser halten die Fugen und Dichtungen dem Regen stand. 600 Pa entsprechen schon einem Sturm von Windstärke 11. Eine hohe Schlagregendichtheit ist vor allem wichtig, um Folgeschäden zu vermeiden. Dringt das Wasser durch die Haustür in die Fassade ein, kann es zu Feuchtigkeitsschäden oder Schimmel kommen.

Die Schlagregendichtheit hängt eng mit der Widerstandsfähigkeit gegen Windlasten zusammen. Je stärker sich Rahmen und Tür bei Windböen biegen, desto eher können undichte Stellen entstehen. Auch die Wärmedämmung ist mit der Schlagregendichtheit verwandt. Wärme kann durch die undichten Stellen entweichen oder eindringen ebenso wie Feuchtigkeit. Um die Dichtheit zu gewährleisten, müssen Dichtungen sachgemäß gewartet und nur mit geeigneten Reinigern gereinigt werden.

  • Schutz gegen Regen
  • verhindert Schimmelbildung
  • gilt für Fenster und Haustüren

Schlagregen Klasse

In der EN 12208 wird die Schlagregendichtheit definiert. Das Verfahren A ist für Türen und Fenster gültig, die ohne Schutz der Witterung ausgesetzt sind. Das Verfahren B gilt für Elemente, die teilweise geschützt sind. Vordächer oder Balkone können Fenstern und Türen einen zusätzlichen Regenschutz bieten. Erst Vorsprünge mit einer Ausladung von ca. 1,30 m und mehr bieten einen guten Schutz. Das Bauelement muss korrekt eingebaut werden, um die Widerstandsfähigkeit zu gewährleisten. Die Wahl der passenden Schlagregendichtheit ist von der Windlastzone des Wohngebietes, des Geländes und der Einbauhöhe abhängig.

 

Klasse nach DIN EN 12208
ungeschützter Einbau
Klasse nach DIN EN 12208
geschützter Einbau
Prüfdruck (Pa) Dauer (min)
1A 1B 0 15
2A 2B 50 20
3A 3B 100 25
4A 4B 150 30
5A 5B 200 35
6A 6B 250 40
7A 7B 300 45
8A - 450 50
9A - 600 55

Im Türen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Türen-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Käuferschutz möglich

Trusted Shops Sterne

Sehr gut

4.93/5.00